Detail
11/26/2018

So machen Sie Erfolg in der Führung sichtbar

Es gibt Führungskräfte, die haben einfach Erfolg. Einfach? Erfolg kommt sicher nie von alleine. Aber wo die Beziehung zwischen Chef und Mitarbeitern stimmt, sieht es von aussen betrachtet ganz einfach aus. Das Geheimnis liegt in der emotionalen Intelligenz.

Erfolg in der Führung ist eine komplexe Angelegenheit, die die Interaktion von Personen und von Organisationen in ihrem jeweiligen Umfeld angemessen abbilden muss und verlangt deshalb nach einer grundsätzlichen Erweiterung.

Zentrale Eigenschaften von Leadership
Erfolgreiche Führungskräfte, die aktiv und mutig managen wollen, müssen über folgende zentrale Eigenschaften verfügen und diese vorleben: Eine grosse Lernbereitschaft, Neugierde sowie emotionale Intelligenz. Elementar sind auch Flexibilität und Offenheit für Neues sowie eine gewisse Bescheidenheit, Kritikfähigkeit und Resilienz. Der Führungserfolg ist also von Persönlichkeitseigenschaften der Führung abhängig.

Die folgenden Eigenschaften sollten Führungskräfte in hohem Masse aufweisen:

  • Intelligenz
  • Selbstvertrauen
  • Charisma
  • Entschlossenheit
  • Aufgeschlossenheit
  • Integrität & Vertrauenswürdigkeit

Hohe intrinsische Motivation bei den Mitarbeitern
Sind Mitarbeiter zufrieden, zeigt sich das an deren besonders hohen intrinsischen Motivation. Das bedeutet, sie identifizieren sich mit ihrer Aufgabe und dem Betrieb und erbringen gute Arbeitsleistungen.

Ihr Erfolg in der Führung hängt davon ab, inwieweit Sie in der Lage sind, ein dynamisches Gleichgewicht zu schaffen zwischen Mitarbeiter-, Kunden- und Betriebsnutzen. Ausserdem ebenso, inwieweit es Ihnen gelingt, vor allem diejenigen Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden, die neben hervorragenden Qualifikationen zusätzlich über die kostbare Fähigkeit zur Selbstmotivation, das heisst wiederum über intrinsische Motivation verfügen.

Grundsätze für erfolgreiche Führung
Malik beschreibt sechs Grundsätze als Fundament eines professionellen Managements, die als Fundament der Unternehmenskultur gelten:

  1. Resultatorientierung:
    „Die Ergebnisse der Arbeit und Effektivität, wie die Arbeit gemacht wird, sollen Freude machen und Stolz vermitteln“.
  2. Beitrag zum Ganzen:
    Der Kern des ganzheitlichen Denkens, sowie des unternehmerischen Handelns und Schlüssel zu dauerhafter Motivation.
  3. Konzentration auf Weniges:
    „Es kommt darauf an sich auf Weniges, dafür Wesentliches zu konzentrieren“.
  4. Stärken nutzen:
    „Wer Ergebnisse erzielen will, muss Stärken nutzen. Wer Stärken nutzen will, muss viele und meistens auch grosse Schwächen in Kauf nehmen.“
  5. Vertrauen:
    „Worauf es in letzter Konsequenz ankommt, ist das gegenseitige Vertrauen!“
  6. Positiv denken:
    „Es kommt darauf an, positiv oder konstruktiv zu denken“. Dies hilft nicht nur, Chancen zu sehen, es verhindert auch, dass sich Führungskräfte von spontanen Stimmungslagen lenken lassen.

Diese verhaltenssteuernden Grundsätze sind in ihrem Zusammenhang und in ihren Wechselwirkungen die Basis, um – ganzheitlich angewendet – wirksames und professionelles Management zu generieren. Um Ihren Erfolg als Leader sichtbar zu machen, braucht es eine klare Positionierung als Führungskraft. Das bedeutet, zielscharf festzulegen, wofür Sie in der Organisation stehen, was Sie von Ihrem Bereich erwarten und wie Sie Ihre Rolle und Ihren Status ausgestalten und sichern.

Das Thema interessiert Sie? Sie möchten Inspiration und gerne mit Insights auf dem Laufenden bleiben? Dann klicken Sie einfach hier.

Back